Woche 1 – Tag 3-9

In den nächsten Tagen machen wir eigentlich nichts besonders Wildes – zumindest nicht aus der Sicht eines bereits aktiven Low Carbers.

Wir schließen erstmal gar keine Lebensmittel aus, sondern beschäftigen uns mit den großen Kohlenhydratquellen wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot und Süßigkeiten.

Im Ernährungsplan findest du Rezeptvorschläge sowohl für Fleisch- und Fischgerichte, als auch ein paar vegetarische Alternativen. Der einzige große Unterschied zu traditionellem Essen ist, dass wir die Stärkebeilagen etwas reduzieren.

“Aber bei Low Carb oder Keto darf man doch gar keine Nudeln essen!”

Naja, das kommt ein wenig auf die genaue Unterform an. Bei Keto fällt sowas einfach aus mathematischen Gründen weg, aber es gibt durchaus sehr liberale Low Carber, die hier und da auch mal Getreideprodukte essen, wenn es das (KH-) Budget hergibt.

Der für uns wichtigere Punkt ist aber, dass wir langsam anfangen wollen – wie versprochen. Unsere Erfahrung zeigt nämlich, dass es die mittel- und langfristigen Erfolgschancen extrem schmälert, wenn wir alles auf einmal machen.

Kurz: wir schonen deine Willenskraft und gehen in kleinen Schritte vor. Viele kleine Aufgaben sind einfacher als ein einziger großer Berg.


Wenn du nicht komplett neu bei Low Carb bist (Keto kommt später), dann kannst du in die Übersicht schauen und abgleichen, wie viele Kohlenhydrate du aktuell pro Tag denn isst und an diesem Punkt im Kurs weitermachen. Wenn du zum Beispiel aktuell bei 70 g pro Tag bist, wärst du in Woche 4 und könntest dort einsteigen. Den Theorieteil bis dahin solltest du dann in Eigenverantwortung durcharbeiten.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner